Liechtenstein auf der Frankfurter Buchmesse

Frankfurt ist weltweit der grösste Marktplatz für Bücher, elektronische Medien und den internationalen Rechtehandel. Auf der Frankfurter Buchmesse treffen sich Autoren und Verlegerinnen, Buchhändler und Bibliothekare, Kunsthändler und Illustratorinnen, Agentinnen und Journalisten, Informationsvermittler und viele Lesende von 0 bis 99.

 

Seit 2000 nimmt Liechtenstein regelmässig teil und präsentiert das vielseitige Buchschaffen aus und über Liechtenstein. Die Kulturstiftung Liechtenstein unterstützt damit die wirtschaftlichen und kulturellen Ziele der liechtensteinischen Buchbranche im Ausland, pflegt das Netzwerk und schafft Plattformen für die Literaturschaffenden.

 

Liechtensteiner Buchtage vom 6. März bis 23. April 2017. 

Unter Impressionen gibt es Fotos und Pressemitteilungen

zu allen Veranstaltungen.